Österreich ist nicht nur wegen seiner Sehenswürdigkeiten international bekannt und der vielen naturbelassenen Regionen, die man als Reisender erkunden kann. Auch unzählige wunderbare Aussichtspunkte sorgen bei den Urlaubern aus aller Welt für Begeisterung. Sondern es bietet auch höchste Gastlichkeit in jeder Hinsicht. Hier einige Tipps, wie Sie die Alpenrepublik kulinarisch erkunden können.

International bekannt: Das Wiener Schnitzel
International bekannt: Das Wiener Schnitzel

Die Touristen-„Klassiker“: Die Sachertorte & das Wienerschnitzel
Nicht nur die in aller Welt bekannte Sachertorte oder die köstlichen Mozartkugeln sind typisch österreichische, sondern vor allem das Wiener Schnitzel und natürlich der knusprige Apfelstrudel, der (und das ist durchaus eine Glaubensfrage!) entweder nur mit Schlag (-obers) bzw. mit Vanillesoße angeboten wird. Dazu trinkt man natürlich eine der vielen Kaffeespezialitäten, die hierzulande etwa „Melange“ oder „Großer Brauner“ heißen. Doch inzwischen braucht man nicht mehr Österreichisch zu lernen, um in einem der über das ganze Land verteilten Kaffeehäuser etwas zu bestellen. Zwischenzeitlich gibt es überall auch einen Cappuccino oder Latte Macchiato.

Wer gut essen möchte, braucht generell in Österreich nicht lange zu suchen, denn ausgezeichnete und gleichzeitig leistbare Restaurants finden sich überall. Manchmal wird die Kochkunst sogar als beste der Welt bezeichnet, denn sie besitzt Einflüsse aus der italienischen Gastronomie genauso wie aus der deutschen und ungarischen.

Das Reiseland Österreich - In jeder Hinsicht empfehlenswert
Das Reiseland Österreich - In jeder Hinsicht empfehlenswert

Traditionell wird Urlaubern bei einem Trip nach Österreich einerseits ein Wiener Schnitzel angeboten, das bis heute auch bei den Einheimischen immer hoch im Kurs steht und die ausgezeichnete Fleischqualität widerspiegelt.

Als typisch für das Land gilt auch der Tafelspitz, der gerne von Reisenden gekostet wird, dieses gekochtes Rindfleisch ist übrigens im Leben der Einheimischen bei weitem nicht so üblich, wie man meinen würde.

Gerade die Mehlspeisen spielen in Österreich eine große Rolle und von der Linzertorte bis zum Kaiserschmarrn gibt es eine riesige Bandbreite. Dazu sollte man natürlich auch nicht auf ein Gläschen österreichischer Qualität vergessen, wie sie in weiten Gegenden selbstverständlich zum guten Ton gehören.

Typisch österreichisch: Liptauer Brotaufstrich
Typisch österreichisch: Liptauer Brotaufstrich

Eines ist klar: In dem Land müssen Sie nicht viel Geld ausgeben, um die regionale Küche zu genießen. Entsprechende Tipps für empfehlenswerte Restaurants gibt es übrigens im alljährlich neu erscheinenden Varta-Guide.

Darüber hinaus gibt es in Österreich unzählige sehr gute Hotels, die für ihre Gastlichkeit bekannt sind und sehr attraktive Preise anbieten. Damit kann man sicher sein, einen wirklich abwechslungsreichen Aufenthalt in dem wunderbaren Land zu verbringen.

Marillenknödel - Eine der beliebtesten Mehlspeisen Österreichs
Marillenknödel - Eine der beliebtesten Mehlspeisen Österreichs

 

Unser Tipp: Lernen Sie Österreich kennen und lieben, denn das Land ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Auf unserem Portal finden Sie dazu nicht nur viele interessante Tourismus-News, sondern auch Reisetipps und natürlich Informationen zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten.

 

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.