Wien gilt als lebenswerteste Stadt der Welt und das ist etwas, was auch die Touristen spüren. Jedes Jahr kommen mehr Reisende in die Metropole und natürlich stellt sich vor einem Trip an die Donau die Frage, welches Verkehrsmittel man hier am besten nutzt.

Selbstverständlich gibt es gute Autobahnen und Zugverbindungen, die nach Wien führen. Allerdings ist für eine besonders hohe Bequemlichkeit das Flugzeug ideal. Der nahegelegene Airport in der niederösterreichischen Stadt Schwechat ist perfekt an die Bundeshauptstadt angebunden. Man kann ganz einfach und schnell mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, einem Leihwagen oder vielleicht sogar einem Limousinenservice von dort richtig City brausen.

Ganz klar ist aber, dass man im Vorfeld möglichst günstige Flugtickets kaufen möchte. So kommt man beispielsweise zu Schnäppchen-Preisen mit Bravofly nach Wien. Der Vorteil einer Anreise in der Luft ist die hohe Geschwindigkeit, deshalb verbringt man nicht viele Stunden irgendwo beengt im Zug oder womöglich noch im Stau auf den Straßen. Die Tatsache, dass der Flughafen Wien-Schwechat erst vor kurzem um das neue Terminal 3 (besser bekannt als „Skylink“) erweitert wurde, garantiert, dass man hier an einem der modernsten Airports überhaupt landet.

Selbstverständlich ist der Flughafen Wien-Schwechat mit allen wichtigen Verkehrsdrehscheiben im In- und Ausland verbunden. Somit ist es ganz einfach, in alle Herren Ländern zu reisen.

Reisetipps für Wien

Die Bundeshauptstadt Wien kann man perfekt mit dem Flugzeug erreichen
Die Bundeshauptstadt Wien kann man perfekt mit dem Flugzeug erreichen

Wien selbst bietet für den Touristen klarerweise alles, was man sich wünscht. Von der bekannten Gastlichkeit in der Stadt über die hervorragenden Speisen aus der Region bis zu den unzähligen Kulturevents glänzt die Metropole mit einem absolut überwältigenden Angebot. Nähere Informationen über Wien gibt es selbstverständlich auf diesem Portal, wo Sie vom günstigen Hotel bis zu unzähligen Freizeit-Tipps alles finden, was man zu Österreich überhaupt nur erfahren kann.

Wenn Sie das übliche Tourismus-Programm für Wien mit dem Stephansdom, der Ringstraße, dem Schloss Schönbrunn oder dem Prater hinter sich haben, sollten Sie darüber hinaus noch ein wenige die Umgebung erkunden. Das ist in vielfältiger Weise möglich. Sie können dafür perfekt die relativ günstigen öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und so einige Seiten von Wien kennenlernen, wo die Einheimischen unter sich sind. Sie werden so feststellen, dass die Wiener das Herz wirklich am rechten Fleck haben und garantiert sammeln Sie so Eindrücke, die für Sie unvergesslich sind. Und eines ist klar: Wer einmal in Wien war, wird immer wieder gerne daran zurückdenken und außerdem so rasch wie möglich einen neuen Trip an die Donau planen. Schließlich findet man nur in wenigen Städten weltweit eine derart gelungen Mischung aus Lebensfreude, Kulinarik und einem hochwertigem kulturellen Angebot.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.